phileng.de

Schlagwort Archiv: usa

37/2017: ein sturm kommt selten allein

Boats wrecked by Hurricane Irma are seen from a plane in Sint Maarten, Netherlands September 11, 2017. REUTERS/Alvin Baez     TPX IMAGES OF THE DAY

[bildquelle: www.spiegel.de]

auf ‚harvey‘ folgt ‚irma': der nächste tropensturm ist durch mittelamerika gezogen. diesmal traf es vor allem die karibischen inseln mit ungekannter wucht, tausende menschen verloren ihr zuhause und einige auch ihr leben. auch die usa wurden erneut getroffen, ganze landstriche versanken im wasser oder wurden durch den sturm verwüstet. und plötzlich erscheint jedes klagen über den im regen versinkenden deutschen sommer sinnlos und überheblich…

35/2017: houston hat ein problem

HOUSTON, TX - AUGUST 28: A person walks through a flooded street with a dog after the area was inundated with flooding from Hurricane Harvey on August 28, 2017 in Houston, Texas. Harvey, which made landfall north of Corpus Christi late Friday evening, is expected to dump upwards to 40 inches of rain in Texas over the next couple of days.   Joe Raedle/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

[bildquelle: www.spiegel.de]

der tropensturm ‚harvey‘ hat die us-küste erreicht und hochwasser und sturmböen mitgebracht. in texas und louisiana wurde der notstand ausgerufen. viele teile des betroffenen gebietes sind von stromausfällen und fehlendem trinkwasser betroffen. viele menschen sind obdachlos, zwei personen bislang ums leben gekommen. und als wenn das nicht alles schon schlimm genug wäre, kommt zum trösten auch noch die witzfigur donald trump vorbei…

46/2016: es ist passiert

trump_president

[bildquelle: www.cnn.com]

donald john trump wird neuer präsident der vereinigten staaten von amerika. der mann, der sich offen fremden-, frauen- und minderheitenfeindlich zeigt, hat bei der wahl so viele stimmen eingesammelt, dass er seine konkurrentin hillary clinton besiegen konnte und im januar ins weiße haus einziehen wird. offenbar traf er vor allem mit seiner ankündigung, amerika wieder stark zu machen, und seine inszenierung gegen das politische establishment in washington, einen nerv der zeit. (mehr …)

12/2016: ende der eiszeit

A Cuban family in Havana, with a photo of legendary Argentine-Cuban revolutionary Ernesto "Che" Guevara on the wall, watch on TV the arrival of US President Barack Obama to Cuba on March 20, 2016, for a historic three-day visit to the communist-ruled island.  On Sunday Obama became the first US president in 88 years to visit Cuba, touching down in Havana for a landmark trip aimed at ending decades of Cold War animosity. AFP PHOTO /Rodrigo Arangua

bildquelle: www.spiegel.de

88 jahre ist es her, dass ein amtierender us-präsident in kuba zu besuch war. nun ist es wieder soweit: unter den augen der  staunenden und hoffnungsfrohen bewohner*innen ist barack obama in havanna gelandet. die kubaner versprechen sich von der öffnung ihres landes wohlstand, vor allem durch tourismus – und ein ende des totalitären staates, der auch im vorfeld des besuchs wieder seine hässliche fratze zeigte, als oppositionelle festgesetzt wurden. bleibt abzuwarten, ob obama diese probleme bei seinen gastgebern ehrlicher anspricht als joachim gauck bei seinem zeitgleichen besuch in china…