phileng.de

Schlagwort Archiv: terror

16/2017: der schnöde mammon

bvbbus

[bildquelle: www.welt.de]

der nächste terroranschlag in deutschland, und doch ist alles anders. erstmals hat ein angriff nicht eine größtmögliche zahl unbekannter opfer im blick, sondern richtet gezielt gegen bestimmte menschen, nämlich die fußballmannschaft von borussia dortmund. als deren bus zum champions-league-spiel gegen monaco aufbricht, explodieren drei sprengsätze. nur mit glück treffen sie den bus nicht richtig und außer verteidiger marc bartra kommen alle spieler und betreuer mit dem schrecken davon. (mehr …)

51/2016: terror von allen seiten

berlinterror

bildquelle: www.rbb-online.de

es ist soweit: nun hat auch deutschland sein terrorattentat. endlich dürfen all diejenigen recht behalten, die dies seit jahren prophezeien. natürlich ist deutschland ein lukratives anschlagsziel, und natürlich war es eine frage der zeit, bis es passiert. der schock sitzt trotzdem tief, nicht nur bei den berlinern, aus deren mitte unschuldige weihnachtsmarktbesucher*innen gerissen wurden, sondern in ganz deutschland. das perfide: ein lkw, der in einen weihnachtsmarkt rast, ist greifbar und unvorstellbar zugleich. (mehr …)

42/2016: verpasste chancen

JVA Leipzig, Leinestrasse 111, 04279 Leipzig, Zelle/Zellengang von Jaber Albakr

[bildquelle: www.spiegel.de]

hinter dieser tür endete das leben von jaber albakr. die polizei geht davon aus, das er einen selbstmordanschlag in deutschland geplant hatte. zur ergreifung des verdächtigen benötigten sie jedoch die hilfe von ein paar seiner landsleute, die ihn nach den meldungen in funk und fernsehen überwältigten. dass ein potentieller selbstmordattentäter in der u-haft als nicht suizidgefährdet eingestuft wird, ist schwer nachzuvollziehen. (mehr …)

46/2015: personne n’est unie

paris

[bildquelle: www.abendblatt.de]

die welt steht still. die chefs der 20 wichtigsten industrie- und schwellenländer verharren reglos, in der westlichen welt bleiben öffentliche verkehrsmittel stehen: mit einer schweigeminute wurde weltweit der toten der anschläge von paris gedacht. eine schreckliche serie von angriffen auf unschuldige menschen, die zur falschen zeit am falschen ort waren und für die absurde logik von terroristen bezahlen mussten, die glauben, mit dem mord an vermeintlich ungläubigen ihrer religion einen dienst zu erweisen und sich selbst ins paradies zu befördern. (mehr …)