phileng.de

Schlagwort Archiv: geflüchtete

SPIEGEL: richtig ankommen

spiegel-geflüchtete

viel ist geschehen, seitdem im sommer 2015 die zahl der geflüchteten nach deutschland auf ein rekordniveau geklettert war und angela merkel den satz ihrer amtszeit sagte. doch wie genau ist eigentlich der stand der dinge? was läuft gut, was läuft nicht? der SPIEGEL hat sich dieser frage einmal angenommen. eine betrachtung der situation der geflüchteten, die ganz ohne grenzkontrollen oder terroranschläge auskommt.

artikel aus dem SPIEGEL 19/2017 vom 6.5.2017 und bei spiegel online

43/2016: anerkannte flüchtlinge

Mara River 2

[bildquelle: www.spiegel.de]

nicht zuletzt dank angela merkels reise wird afrika in diesen wochen vor allem als quelle von flüchtlingen diskutiert. just in diese zeit fällt ein naturschauspiel, das die thematik auf geradezu sarkastische weise aufgreift: mehr als eine million gnus brechen auf der suche nach neuen nahrungsquellen auf und wandern aus kenia in die serengeti in tansania. auf ihrer reise schließen sich dann tausende gazellen, antilopen und andere vierbeiner an. unterwegs lauern gefahren durch krokodile, löwen und andere raubtiere, denen die herden praktisch ins maul laufen. (mehr …)

36/2016: bundestrend ahoi

afd-mv

[bildquelle: www.heute.de]

die afd hat mehr als ein fünftel aller stimmen bei der landtagswahl in mecklenburg-vorpommern erhalten. verlierer sind vor allem die cdu und die grünen – erstere dürften zwar trotzdem weiterhin mit erwin sellerings spd regieren, die sich trotz verlusten erstaunlich gut schlug. die grünen sind dagegen nach nur einer legislatur wieder aus dem schweriner landtag gewählt worden. (mehr …)

34/2016: demonstrative einigkeit

renzimerkelhollande

[bildquelle: www.deutschlandfunk.de]

matteo renzi, francois hollande und angela merkel haben sich am wochenende zum zweiten mal seit dem brexit-votum der briten getroffen, um über die zukunft der europäischen union zu beraten. das allein war ein symbol: erstens dafür, dass in europa noch vorwärts gedacht wird und nicht ausschließlich nationalistisch, und zweitens dafür, dass deutschland, frankreich und italien voranzugehen gedenken bei der wiederbelebung der europäischen integration. (mehr …)

19/2016: showdown am brenner

A general view of the Brennerpass at the Italian-Austrian border, Italy, May 3, 2016. REUTERS/ Dominic Ebenbichler  *** Local Caption *** /YJ

bildquelle: www.spiegel.de

endet hier die europäische einheit? millionen von menschen haben am brennerpass aus eigener anschauung erlebt, was die grenzenlosigkeit in mitteleuropa bedeutet. im zusammenhang mit der debatte um geflüchtete aber ziehen fast alle europäischen staaten die nationale karte, allen voran österreich, das im verbund mit den balkanstaaten zunächst das eu-land griechenland im regen stehen und mit tausenden geflüchteten alleine ließ, und dasselbe nun mit italien vorhat, sollte dort die nächste große zahl an geflüchteten stranden. (mehr …)

6/2016: kunst oder volksverhetzung?

asylpanzer

[bildquelle: www.zeit.de]

der faschingsumzug von steinkirchen bei taufkirchen an der vils ist bisher wenig bekannt geworden. das ändert sich gerade aufgrund eines motivwagens beim diesjährigen umzug, der einen wehrmachtspanzer mit der aufschrift „ilmtaler asylabwehr“ zeigt. das mag lustig gemeint sein, vielleicht sollen damit auch afd, pegida und konsorten auf die hörner genommen werden. (mehr …)

44/2015: da lacht er wieder

People wave flags and hold a portrait of Turkish President Tayyip Erdogan outside the AK Party headquarters in Istanbul, Turkey November 1, 2015. Turks went to the polls in a snap parliamentary election on Sunday under the shadow of mounting internal bloodshed and economic worries, a vote that could determine the trajectory of the polarised country and of President Tayyip Erdogan. The vote is the second in five months, after the AK Party founded by Erdogan lost in June the single-party governing majority it has enjoyed since first coming to power in 2002.  REUTERS/Osman Orsal

[bildquelle: www.spiegel.de]

der sieger der parlamentswahl in der türkei heißt recep tayyip erdogan. nachdem seine akp im juni die absolute mehrheit verloren hatte, hat die partei sie nun offenbar wieder zurückgewonnen. damit scheint sich sein kurs gelohnt zu haben, das ergebnis einer demokratischen wahl anzuzweifeln und bis zur neuwahl einen neuen krieg mit der kurdischen minderheit anzuzetteln, mit der er die türken bis dahin eigentlich auszusöhnen schien. (mehr …)