phileng.de

Schlagwort Archiv: btwahl17

45/2017: schwarzsehende ampel

dpatopbilder - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, r)) spricht am 20.10.2017 in Berlin bei den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU, der FDP und den Grünen mit Wolfgang Kubicki (l), stellvertretender FDP-Bundesvorsitzender, Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90 / Die Grünen und Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende (Bündnis 90 / Die Grünen). Foto: Kay Nietfeld/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

[bildquelle: www.spiegel.de]

die sondierungen für eine mögliche schwarz-gelb-grüne bundesregierung gehen in die entscheidende phase. nach dem ersten abtasten, bei dem sämtliche themen auf den tisch kamen und die positionen ausgetauscht wurden, drängt sich der eindruck auf, dass ein solches bündnis kaum funktionieren dürfte. zu weit sind die positionen der verschiedenen parteien bei einzelnen fragen – und zu wenig scheint bisher die bereitschaft zu sein, aufeinander zuzugehen. (mehr …)

39/2017: schiefgegangen

btw2017

[bildquelle: www.berliner-kurier.de]

endlich, möchte man sagen, hat angela merkel die quittung für ihren regierungs- und wahlkampfstil bekommen. die jetzt ‚rechte flanke‘ der union genannte taktik, weit in die mitte zu rücken und dort die wähler*innen vor allem der spd abzugreifen, hat zum erstarken der so genannten ‚alternative für deutschland‘ geführt, die nun nach zahlreichen erfolgen in den ländern als drittstärkste kraft auch in den bundestag eingezogen ist. (mehr …)

36/2017: öde ohne freude

tvduell

[bildquelle: www.daserste.de]

das zum entscheidenden momentum für die bundestagswahl hochstilisierte tv-duell zwischen angela merkel und ihrem spd-herausforderer lieferte wenig neues. oft herrschte einigkeit und man merkte dem spd-kandidaten an, dass er als teil der großen koalition nur selten richtig gegen die kanzlerin austeilen konnte. er versuchte dann mit einem iranischen philosophen zu glänzen und hinterließ ratlosigkeit. (mehr …)

20/2017: der liebe herr laschet

laschet

[bildquelle: www.faz.net]

armin laschet galt als schwacher kandidat – zu nah an einer abgewirtschafteten kanzlerin, zu brav und zu liberal, zu sehr ehemaliger integrationsminister. nun wird er voraussichtlich neuer ministerpräsident in nordrhein-westfalen, als sieger der landtagswahl gegen hannelore kraft, die bisher eine der starken frauen in der spd war und nun ihre ämter zur verfügung stellt. (mehr …)

4/2017: der hype

schulz

[bildquelle: www.stern.de]

die spd ist wieder da. was dafür nötig war? ein beliebter außenminister wird bundespräsident, ein unbeliebter parteivorsitzender außenminister, und martin schulz kanzlerkandidat. martin schulz? genau, der mann, der direkt vom bürgermeisteramt seines heimatortes ins europaparlament wechselte und dort mit seinen kollegen die zweite bis dritte geige in der politischen hierarchie spielte. (mehr …)