phileng.de

35/2016: der nächste kriegsteilnehmer

epa05508211 Turkish tanks on their way near the Turkish-Syria border during an operation against the so-called Islamic State (ISIS or IS) militant group in Syria, in Karkamis district of Gaziantep, Turkey, 24 August 2016. The Turkish army launched an offensive operation against ISIS in Syria's Jarablus with its war jets and army troops in coordination with the US led coalition war planes. EPA/SEDAT SUNA +++(c) dpa - Bildfunk+++

[bildquelle: www.spiegel.de]

nun also die türkei. die armee des landes hat den putschversuch offenbar gut verkraftet, kann nun jedenfalls ihre panzer im nachbarland syrien einsetzen. zu hehren zielen, versteht sich. also offiziell zumindest. eigentlich scheint es der türkei aber nicht darum zu gehen, den sogenannten islamischen staat oder gar assads truppen zu bekämpfen. das wirkliche ziel ist offenkundig, nämlich ein vordringen der kurdischen kämpfer zu verhindern. logisch, wenn man sich mit den kurden im eigenen land im krieg befindet, und angst hat, dass hier eine verbrüderung gegen die türkei stattfindet. somit ist dieser kampfeinsatz also ein weiteres kapitel in der traurigen auseinandersetzung zwischen türken und kurden, die schon befriedet schien, aber nun wieder voll aufbricht und einen weiteren faktor für die destabilisierung der region darstellt. die usa reagieren auf den krieg ihrer beiden verbündeten wie immer: ohne eindeutige stellung zu beziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>